Unsere Reise nach Skandinavien im Herbst 2023.

  • Hallo Reisefreunde


    Ich habe im Sommer angekündigt dass wir eine längere Skandinavien Reise im September beginnen werden.

    Anfangs September sind wir losgefahren, und heute sind wir immer noch unterwegs.
    Geplant ist nach Norwegen zu fahren, und bei der Atlantikstrasse der Nordküste zu folgen, dann die Lofoten und Senja zu erkunden, dann hoch bis ans Kap, und in den Osten Norwegens. Danach via Finnland und Schweden zurück Richtung Süden.
    Das Zeitfenster ist mindesten 2 Monate gross, also genügend Zeit vorhanden, auch um zu improvisieren, je nach Wetter und Strassen.
    Und trotzdem wird man nicht alles sehen und bewundern können, denn es hat soooo viel interessantes zu entdecken, dass dann trotzdem die Zeit fehlt.

    Und da nun die Abende länger und länger werden, habe ich genügend Zeit um meine Videos zu schneiden und vorzubereiten.
    Heute Abend stehen wir auf einem CP in Karasjok mit gutem WiFi, deshalb versuche ich die schon fertigen Videos auf You Tube hochzuladen.


    Heute erscheint Teil1, das ist die Anreise nach Norwegen, dann nördlich bis zur Atlantikstrasse. (Den Süd-Westen haben wir ausgelassen, da waren wir schon im 2019)

    Hier der Link:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Sollte das Video nicht in HD abgespielt werden, auf YouTube auf HD Qualität umstellen , es lohnt sich immer.

    Teil 2 erscheint am nächsten Freitag Abend.

    Und wie immer, sofern jemand die Reise « life » mitreisen möchte, auf Polarsteps unter « Ruth et Daniel Spycher » bist Du dabei..

    Viele Grüsse

    Daniel

    Edited 2 times, last by danspy (October 13, 2023 at 7:40 PM).

  • So, und nun ist Teil 2 life auf YouTube.

    Dieser Teil beginnt an der Atlantikstrasse in Bud. Dann fahren wir auf der Fv17 und zusätzlich über einige Umwegen auf weissen Küstenstrassen via Trondheim bis nach Bodø, wo wir dann die Fähre zu den Lofoten nehmen.

    Die Küste ist natürlich mindestens so schön wie man überall lesen kann, oder sogar noch schöner je nach Betrachtungsweise.

    Die Fv17, die auch Kystriksveien ("Küstenreichsweg") heisst, ist jedoch ein absolutes Highlight, die Region abwechslungsreich und ergreifend schön.

    Es war teilweise aber auch sehr, sehr windig, dies scheint jedoch normal zu sein entlang der Küste. Unterwegs erleben wir unsere ersten Nordlichter.


    Viel Spass..

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    unbedingt die Wiedergabe auf HD stellen.

    Viele Grüsse

    Daniel

    Edited once, last by danspy (October 27, 2023 at 5:56 PM).

  • Und nun ist Teil 3 auf YouTube.
    Das sind die wunderschönen Lofoten, das hinterlässt gewaltige Eindrücke.
    Wir mussten etwas improvisieren mit dem Wetter, und gelegentlich auch akzeptieren wie es ist, denn es ist ja nicht immer kurzfristige Wetterbesserung in Aussicht.
    Meines Erachtens gehört auch Schlechtwetter dazu, denn das ist doch die Realität.
    Die Wanderungen sind meistens steil hoch und runter, erlauben jedoch fantastische Aussichten über die spektakuläre Region.
    Die Highlight Wanderungen sind jedoch immer noch « überfüllt » mit Touristen (ende September) und Möchtegern Instagrammern, die nur darauf bedacht sind sich selbst in die beste Position zu bringen.
    Das ist die Kehrseite des Erfolges der Region.
    Deshalb die etwas entlegeneren Orte nicht auslassen, die sind sicher authentischer und befreit vom schnellen Massentourismus.

    Die Kulisse auf den Lofoten ist aber wirklich wunderschön.

    Viel Spass, und ein schönes Wochenende

    Daniel

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Haben uns Teil 1 und 2 bereits gegönnt und bedanken uns recht herzlich für's Mitnehmen auf eurer Reise und die schönen Fotos. Teil 3 wird dann auch bald angeguckt.

    Das mit der Wegebaustelle am Torghatten ist dieses Jahr neu. Letztes Jahr war "das Loch" noch von beiden Seiten zugänglich, aber der Zustiegsweg auf beiden Seiten zum Teil ein wenig "rustikal" und auf der Südseite am Loch-Ausgang auch Steinschlag-gefährdet (man sah die frischen Einschläge auf den Steinen am Boden - keine guten Stellen zum Picknick). Aber gut, dass sie was am Wegeausbau machen, denn der Torghatten ist doch ganz schön stark frequentiert.

    Beste Grüße und noch gute Reise,

    Thomas & Kerstin.

    -------

    Am Ende wird alles gut. :thumbs_up: Wenn es noch nicht gut ist, dann war das noch nicht das Ende... :kissing_face:

  • So, liebe Reisefreunde.

    Was ist denn heute für ein Tag?

    Genau Freitag, und da kommt schon mein nächstes Video von unserer Skandinavienreise. Wir sind nun schon bereits seit 2 Monaten unterwegs, im Moment in Südschweden, allgemeine Richtung = "nach Hause", aber noch nicht sofort.:face_with_tongue:

    Und da ist Teil 4:

    Leider mussten wir Senja auslassen, die Wettervorhersage war wirklich schlecht, und das für eine längere Periode. Deshalb haben wir uns entschieden Richtung Nordkap zu fahren, denn dort soll es ab Mitte der Woche eine deutliche Wetterbesserung geben.

    Das Hurtigruten Museum in Stokmarkness war sehr interessant mit der perfekt restaurierten MS Finnmarken. Absolut sehenswert.

    Und an einem Regentag haben wir in Skibotn noch einen Waschtag auf einem CP eingelegt, auch das muss mal sein. Auch wollten wir noch nach Skjervøy, aber auch das ist sprichwörtlich ins Wasser gefallen.

    Die Anfahrt ans Kap führt über einsame Fjelds, die Landschaft ist rau und wild, das passt aber perfekt für die Gegend. Eigentlich hatten wir ziemlich gutes Wetter auf den letzten 100 km, bis dann kurz vor dem Kap dicker Nebel aufzog. Erleben wir auch das vielbeschriebene Nordkap Wetter ?? Schaut selber.

    Und entgegen der Kommentare einiger Besucher des Nordkap’s, die die Anreise und das Kap selbst als « nutzlos und öde» beschreiben; für uns war es etwas spezielles, mit wunderschönen Landschafts-abschnitten. OK, wir hatten das Glück dass am Kap selbst nicht viele Touristen waren, dass das Wetter mitspielte, das vergrössert das Erlebnis wohl um ein vielfaches.

    Bin aber einverstanden; ich möchte es auch nicht erleben wenn die Busse mit den Kreuzfahrt-Reisenden eintrudeln, und der Parking voll mit Campern ist. Wir hatten es perfekt getroffen, und dafür sind wir dankbar.

    Übrigens: Am Ende meiner Videos hänge ich immer noch Bilder an, die nicht im Film zu sehen sind. Meistens sind es Photos die Ruth mit der Sony Alfa macht, es hat aber jedoch auch einige iPhone Bilder. Also bis ans Ende dran bleiben, es lohnt sich….. hoffentlich.

    Viel Spass

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Edited once, last by danspy (November 3, 2023 at 5:49 PM).

  • Dallo Daniel,

    wir freuen uns auf den 4. Teil. Den Teil 3 zu den Lofoten haben wir uns Anfangs dieser Woche angesehen. Wir haben euch für euren sehr wilden Ritt im Schlauchboot in den Trollfjord bewundert. Ihr seit mit vielen Seeadlern dafür belohnt worden. Kerstin und ich haben das damals bei unserem Besuch bei schönem Sommerwetter machen dürfen. Und wir haben uns früh vom ersten Schiff an der Anlegestelle im Trollfjord absetzen lassen, haben eine Bergtour zu einer höher gelegenen Hütte an 2 noch halb zugefrorenen Seen gemacht und haben uns dann am späteren Nachmittag vom letzten Schiff wieder nach Svolvaer mitnehmen lassen. Das war ein perfektes Berg- und Fjord-Erlebnis. Das so mit den Jungs von den Trollfjord-Booten zu verhandeln war auch kein Problem.

    Gestaunt haben wir auch über die Steintreppe auf den Reinebringen. Wir haben damals noch den rechten vorderen Spitz des Reinebringen bestiegen und der Aufstiegsweg war noch unbefestigt, führte manchmal durch 10-15cm tiefes Moos auf Granitfelsen. Heute wird offenbar eher ein mittlerer Punkt im Verbindungs-Grat des Reinebringens bestiegen, der vielleicht ein paar Zentimeter höher ist, aber nicht den ungestörten Blick auf Reine und die umgebende Inselwelt mit den Brücken ermöglicht. Stellenweise sah man schon damals, dass die Vegetation dem Besucheransturm auf den Reinebringen nicht mehr lange Stand halten können wird. Nun ist es also eine Stein-Treppen-Stiege geworden. Aber die Aussicht von da oben ist bei schönem Wetter grandios.

    Ich freue mich also schon auf den 4. Teil. Weiter gute Fahrt.

    Thomas & Kerstin.

    -------

    Am Ende wird alles gut. :thumbs_up: Wenn es noch nicht gut ist, dann war das noch nicht das Ende... :kissing_face:

    Edited once, last by Mithrandir_63 (November 4, 2023 at 6:29 PM).

  • Ich glaube die Nordlichter in Hülle und Fülle waren das Highlight der Reise. Die zwei hatten sicher eine gute Zeit. Und haben das in beeindruckenden Filmen festgehalten. Jetzt ist das Wetter garstig . Für meinen Geschmack ist die Zeit untauglich. Wir waren immer bei unseren zahlreichen Skandinavien Reisen Ende Juli, vor allem im Augut bis Mitte September unterwegs. Dann wurden die Bürgersteige hochgeklappt, gute Restaurants waren zu und es fing an zu tröpfeln. Eben keine Saison mehr. Und leer war es auch im August total! Bei herrlichen Temperaturern 18-25 Grad, nachts immer frisch 10-15 Grad. Im Sommer perfekt Gerade weil man da eher nicht in den Süden will…. Alles schön in dem folgenden Link aufgedröselt……

    Grüsslis Peter😎

    IMG_3274.jpg

  • Hallo,


    Danke für deine Filme und die Arbeit, die du dir damit gemacht hast! Und um die Nordlichter beneide ich dich wirklich!

    Sag es nicht zu laut, dass der Fv17 wunderschön ist, sonst fahren auch dort zu viele hin. :winking_face: Wir sind dien Fv17 ja im Sommer wieder einmal gefahren, diesmal aber von Nord nach Süd, und es war lustig, deine umgekehrte Ansicht mitzuerleben.

    Sag, war da beim Svartisen ein Hurtigrutenschiff?

    Danke nochmals

    Uli


    (PS: Der Gletscher heißt richtig Øksfjordkelen, da hast du das "jø" im Film verschluckt...)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!