Posts by Roman

    Auch wenn ich es vielleicht schonmal gepostet habe: bei diesem Fahrzeug hier stellt sich für mich (!!) nicht die Frage, ob ich einen Earthroamer nehme. Und hab ich die Kohle für nen neuen Oman inkl. Fahrzeug, leg ich da ein paar Euro mehr drauf und hab was "Richtiges":

    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta…action=parkItem

    Prinzipiell gebe ich Dir recht. Den Mehrwert kann man schon fast gigantisch nennen.

    Aber dennoch ist das für mich eine andere Zielgruppe. Selbst wenn ich mir den Oman so gerade leisten kann oder will, bleiben die Folgekosten kalkulier- und überschaubar. Bei einem Exped. Fahrzeug auf LKW Basis sieht das anders aus. Wenn unser Bauhof mit dem Unimog oder dem großen IVECO in die Werkstatt fährt, kommt später selten eine Rechnung unter 2000 Euro und da reden wir nur von Service-Leistungen wie Ölwechsel und ähnliches.

    Liegen kleinere Reparaturen an, geht das schnell über 5.000 Euro und deutlich mehr.

    Da ist dann ein Sprinter oder auch der Ford Ranger schon eine andere Liga.

    Gruß

    Roman

    Roman, im Vergleich dazu, was solche Kisten auf der anderen Seite des grossen Teichs kosten, ist der Oman geradezu ein Discountangebot. Zum Beispiel EarthRoamer…. der LTI auf Basis FORD F-550 4WD mit einem 6.7L TURBO DIESEL kostet ordentlich ausgestattet zwischen the $775,000 – $840,000….

    Ja Thomas, natürlich findet man immer einen Wahnsinn, der alles noch toppt, ohne letztendlich einen dem Preis entsprechenden Mehrwert zu bieten. Wir hatten ja hier auch schon ausgebaute Sprinter für 800.000 Euro oder waren es nur 680.000....:thinking_face:...:smiling_face_with_horns:

    Aber wenn ich Deine Signatur etwas abwandeln darf...." Ein Leben mit EarthRoamer ist zwar möglich aber sinnlos"....

    Das trifft dann meine Meinung dazu ziemlich genau....:winking_face:

    Gruß

    Roman

    Mittlerweile hat der neue BIG 5 auch den Weg auf die Website von Burow gefunden:

    NEUHEIT BIG5 (burow-reisemobile.de)

    Da der Gesamtpreis für einen Oman, möglicherweise den einen oder anderen Kunden gleich abschrecken würde, hat Burow jetzt getrennte Prieslisten für Fahrzeug und Kabine.

    Aber bei der Kabine fängt der Wahnsinn schon an. Ein einigermaßen ausgestattetes Exemplar, kommt locker mal gerade so auf rund 100.000 Euro. Nochmal zur Erinnerung 2015 kostete ein kompletter Oman rund 55.000 Euro (Grundpreis).

    Heute sind wir da wie oben bereits geschrieben ohne und mit Rahmenverlängerung bei 165.000 -191.000 Euro. Da bin ich dann bei Thomas. Für so viel Geld würde der Oman Kabine eine andere Basis von Ford sehr gute zu Gesicht stehen. Der Ranger ist m.E. in allen Belangen überfordert.

    Gruß

    Roman

    Akustischer Unfug. Ein Schall „entweicht nicht“ und ist dadurch anderswo leiser . Nur Dämmung bringt was🤣😎

    Da erlaube ich mir mal zu widersprechen, mein lieber Peter....:winking_face:

    Ich treibe das "Loch" jetzt mal auf die Spitze. Stell dir einfach vor, ich würde ein Loch in der Größe des Kühli´s in die Bordwand schneiden. Dann steht der Kühli zu 70% praktisch im Freien. Dann könnte der Löwenanteil des Schalls nach draußen und gäbe nicht von den Bordwänden reflektiert. Insofern wird schon ein gewisser Effekt da sein, der aber sicher im vorliegenden Fall nicht nennenswert ist...

    VG

    Roman

    Hier hat Bresler eine Lüftungsöffnung nach außen ins Blech geschnitten, ähnlich wie man es bei Absorber Kühlschränken macht.

    Hallo Sepp,

    die Antwort lautet, ja. Sieht man auf dem ersten Foto...wirkt zwar etwas seltsam, da das Gitter recht hoch sitzt, aber das ist dem hohen Doppelboden im Küchenbereich geschuldet.

    Ich bin nach wie vor von dieser Lösung überzeugt. Mein Kühli bringt immer eine optimale Leistung, ohne dass ich ihm mit zusätzlichen Lüftern, auf die Sprünge helfen muss.

    Gruß

    Roman


    Edit: Wer lesen kann ist klar im Vorteil...das war gar nicht Deine Frage....:grinning_face_with_smiling_eyes:

    Sondern:

    "Nachdem der Kompressor auf der Kühlschrank Rückseite ist und der Schall und die Wärme vom Kondensator / Verdichter nach außen gehen sollte, hatte ich vermutet, dass vom Kühlschrank selbst im Auto nichts mehr wahrnehmbar sein dürfte:"

    Darauf kann ich nur antworten....keine Ahnung....:winking_face: Ob der Kühli dadurch leiser ist..?..man hört ihn auf jeden Fall schon noch, da er ja im Innenraum vor sich hin brummt...natürlich wird ein Teil des Schalls durch das Gitter nach draußen gehen...aber geräuschlos ist er trotzdem nicht.

    Für mich ist La Strada IKEA und CS Team7.

    :thinking_face:...verstehe ich nicht...wenn du mit "IKEA" auf minderwertige Möbel-Qualität anspielst, liegst du definitiv falsch. La Strada hat es über die Jahre geschafft, trotz höherer Stückzahlen, einen durchaus ebenso hochwertigen Möbelbau zu etablieren, wie die einschlägige Kleinserien Konkurrenz. Holz, Beschichtung, Beschläge und der Zusammenbau sind absolut gleichwertig.

    Und das "Team 7 ist doch für seinen Echtholzmöbel bekannt, das passt ja dann eher zu CS, aber vielleicht verstehe ich die Botschaft ja auch völlig falsch und du wolltest gerade auf die Hochwertigkeit der La Strada Ausbauten anspielen.....:winking_face:

    Gruß

    Roman

    Etwas bescheuerte Überschrift…. „Ford Transit 4x4 Allrad Bresler, CS-Reisemobil, HRZ, 49.900 € VB“

    Für die Badis zu teuer bei dem Alter…..

    ja, auf im ersten Moment dachte ich auch, dass es das deutlich schlechtere Angebot von den beiden ist, bis ich sah, dass die Transe Allrad hat. Wer darauf verzichten kann, macht mit dem Duc definitiv den besseren Kauf.

    Gruß

    Roman

    Ja Peter, ich hätte sogar ein noch kleineres genommen :winking_face: Das ist die Kuschelecke meiner Frau und im Fenster ist das kalt und unkuschlig. Gegenüber ist auch noch ein Auszug mit Kissen für die Beine/Füsse 🙈

    Herrlich, ich liebe es die unterschiedlichen Sichtweisen auf die Dinge zu erfahren...:winking_face: Das ist es doch, was die Individualausbauer ausmacht. Den Schrank dort etwas schmaler, das Waschbecken im Bad etwas weiter links, die Absenkung des Doppelbodens im Eingangsbereich bitte mit einem zus. Bodenfach durchbauen, dieses oder jenes Kochfeld einbauen und so weiter, und so weiter... :smiling_face:

    Gruß

    Roman

    Roman, die Brelserfahrer sind durchaus gesellig :winking_face: so habe ich zumindest bisher erlebt.

    War auch nicht ganz ernst gemeint....:winking_face:...Es ist aber schon auffällig, dass die meisten Bresler-Fahrer, die hier Beratung gesucht haben und Ihre Fahrzeugkonfiguration optimiert haben, dem Forum, nachdem sie dann das Womo übernommen hatten, den Rücken zugewandt haben. Wie gesagt, das ist legitim. Wir beraten und helfen ja hier nicht nur unter bestimmten Voraussetzungen.

    Aber ich schätze, dass 70 - 80 % der CS-Käufer, die vorher hier mit Fragen im Camperboard gelandet sind, heute noch dabei sind.

    Gruß

    Roman

    Na, dann auch von mir als einer der wenigen "Bresler-Vertreter" hier im Forum, ein herzliches Willkommen.

    Wir haben hier inzwischen doch schon einige Bresler-Neubesitzer "durchgeschleust" (ca. 7-8 Stück). Aber genau das trifft die Sache recht gut.

    Denn wenn das neue Fahrzeug übergeben wurde, waren die meisten hier im Board nicht mehr aktiv...das ist natürlich schade, aber man kann ja niemanden zwingen.....:winking_face:

    Vielleicht sind die meisten Bresler-Fahrer eher der introvertierte Typ und die CS`ler sind ehr die aktiven und geselligen Zeitgenossen....da ich als Bresler-Fahrer ja ursprünglich von CS komme, und doch gelegentlich hier rein schaue....:smiling_face_with_horns:...könnte die Theorie trotzdem passen....

    Gruß

    Roman

    Hallo Rischi,

    eine kurze Anmerkung zum Handling des Forums. Wenn du eine Antwort mit einem Zitat schreibst, musst du Deine Antwort außerhalb des grau unterlegten Feldes schreiben, sonst wird diese nach dem Abschicken immer "verschluckt" und man sieht sie nur, wenn man auf "Alles anzeigen klickt".....:winking_face:

    Gruß

    Roman

    Dienstag bei C.Stäbler Zusatzluftfeder und Marquarddämpfer (Stufe2) . Gestern Ceramic versiegelt worden bei G.Seiter und am Montag gibt es noch Vanglas und dann gehst zum Unterboden-Hohlraum versiegeln… Fertig. Ab dann nur noch Reisen :winking_face:
    Ach ja, Danke Roman… die Trittstufe aus Ikea haben wir uns gestern besorgt 🥳

    Hallo Rischi,

    glückwunsch zum neuen Junior !

    Ich finde es ja immer total spannend, die Fotos von Individualausbauern zu "analysieren"....Immer ist irgendein Detail anders gelöst.:winking_face:

    Gut finde ich, dass ihr bestimmte Ausstattungen sofort einbauen lasst (Zusatzluftfeder, Dämpfer). Bei uns ging das mehr nach der Salamitaktik und zog sich 3-4 Jahre hin. Lediglich die Vanglasfenster habe ich gleich von Bresler einbauen lassen.

    Mal eine Frage zum Holz. Für "Ahorn" ist es m.E. zu dunkel, aber es wirkt auch nicht so "warm_" wie "Apfel"....habt ihr da was anders gewählt ? Kann aber auch immer durch die Fotos etwas verfälscht werden.

    Auch habt ihr Euch nicht für die übliche 2er Sitzbank entschieden....?

    Bei der Treppe ist es nur eine Frage der Zeit, bis Bresler diese standardmäßig dazu legt.....werde mal mit Toni sprechen.:smiling_face:

    Wünsche Euch schöne Touren. Ihr bevorzugt ja ähnliche Regionen wie wir.

    Gruß

    Roman

    Ich verstehe nur nicht, warum man bei diesen Grundrissen nicht so konsequent ist und das Fahrerhaus ganz vom Wohnraum abtrennt. So wie das im Vanessa Sprinter gemacht wurde.
    Das ist bei diesen Firmen sicher auch ein Stück weit die Angst vor der eigenen Courage, da man dann vielen Kunden ja erklären müsste, warum man das tut…

    Das würde am Übergang zum Fahrerhaus natürlich wieder ganz andere Möglichkeiten bieten.

    Gruß

    Roman

    Wenn's in einen Sprinter passt, könnte es auch in einen MAN TGE passen...

    Nee, glaube ich nicht, da der aktuelle "Crafter" ja nicht mehr baugleich mit dem Sprinter ist...

    D.h. zumindest bei dem Bad-Modul wäre eine größere Anpassung nötig. Bei allem anderen ist es sicher unkritischer.

    Aber auch dieses Feld wird VanEssa sicher noch bearbeiten.

    Gruß

    Roman

    Je länger ich auf der Internetseite von Vanessa verweile umso begeisterter bin ich von dem Konzept.

    Mir gefällt das Konzept auch ausgesprochen gut.

    Vor allem bietet ja heute praktisch kein Ausbauer mehr die Möglichkeit an, dass der Kunde den Sprinter liefert. Man muss ja immer das Gesamtpaket kaufen, in dem ja auch die Mischkalkulation des Ausbauers versteckt ist.

    Hier kann ich auch einen sehr gut erhaltenen gebrauchten Sprinter beistellen oder die nicht unerheblichen Prozente beim Neukauf selbst einstecken. Dann ist man so oder so irgendwo zwischen 100 und 120.000 Euro dabei und hat einen handwerklich hervorragend ausgebauten Kasten.

    Und Wenn MB bei dem Prinzip bleibt, dass die Form des Laderaums bei zukünftigen Modellen identisch bleibt, kann man sogar irgendwann den gleichen Ausbau in einen E-Sprinter wieder einbauen...

    Der Markt bleibt spannend.

    Gruß

    Roman